Impfung gegen Hepatitis

Hier könnt Ihr alles zum Thema Impfungen und Vorsorge posten.

Re: Impfung gegen Hepatitis

Beitragvon Aktivurlauber » 25.11.2005, 00:08

ALso Hep. A war bei mir vor 8 Jahren und ist kein Problem. Hep. B bin ich aber heute das 1. Mal geiimpft worden. Wie wichtig ist die Hep.-B. Impfung. Wie kann man sich Hep. B ohne Sex holen?
Benutzeravatar
Aktivurlauber
 
Beiträge: 168
Registriert: 24.11.2005, 22:05
Wohnort:

Re: Impfung gegen Hepatitis

Beitragvon drpuetz » 25.11.2005, 00:52

@ Aktivurlauber:
Sofern Du während des Urlaubes auf Sex verzichtest oder Kondome benutzt, ist die Gefahr, sich mit Hepatitis B anzustecken, sehr gering. Rund 70 Prozent aller Hepatitis B-Übertragungen erfolgen durch Geschlechtsverkehr. Prinzipiell wird das Virus über alle Körperflüssigkeiten übertragen - vor allem über Blut und Sperma, sehr viel seltener durch Tränen, Speichel oder Schweiß. Theoretisch besteht noch Infektionsgefahr, falls Du in Hurghada unters Messer musst - also Operationen, Zahnarztbesuch oder ähnliches. Auch den Besuch beim Tätowierer würde ich nicht unbedingt in Ägypten antreten - woanders übrigens auch nicht, da ich nicht auf Tattoos stehe ;) - denn auch dort können die Viren übertragen werden.
Zuletzt geändert von drpuetz am 25.11.2005, 00:53, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
drpuetz
 
Beiträge: 32
Registriert: 16.10.2005, 16:31
Wohnort:

Re: Impfung gegen Hepatitis

Beitragvon Aktivurlauber » 25.11.2005, 14:46

Deinem Nickname könnte man entnehmen, dass du Arzt bist. Ich könnte 1 Tag vor der Abreise die 2. Hep. B-Impfung nach 13 Tagen machen. Soll ich das machen? Ich bin etwas durch einen Bekannten irritiert, der sich in Ägypten Hep. B geholt hat und ich glaube ihm, dass er keinen Sex mit Fremden hatte. Seine Frau war dabei und die hatte nichts abbekommen. Sex in Ägypten mit einer Ägypterin ist für mich überhaupt kein Thema.

Wie sieht es eigenltich in Hurghada mit Prostitution aus? Sind da die Russinnen sehr aktiv bzw. wird man als alleinreisender Mann oft angemacht, wie es zB in der DomRep ist?
Benutzeravatar
Aktivurlauber
 
Beiträge: 168
Registriert: 24.11.2005, 22:05
Wohnort:

Re: Impfung gegen Hepatitis

Beitragvon Markus » 25.11.2005, 17:55

Hepatitis B ist sehr ansteckend, bereits mikroskopisch kleine Blutmengen reichen für eine Infektion aus.
Außer dem Geschlechtsverkehr kommen also auch noch Ärzte, Zahnärzte, Friseure etc. als Infektionsquellen infrage, wenn deren Instrumente nicht fachgerecht sterilisiert wurden.

Wo sich Dein Bekannter, Aktivurlauber, die Infektion geholt hat, kann man gar nicht genau wissen. Eine Ansteckung in Deutschland ist ebenfalls sehr wahrscheinlich.

Prostitution soll es in HRG wohl geben, in bestimmten Bars zu Abendstunden. Kann jedoch nicht aus Erfahrung sprechen. ;) Wie ich hörte, sollen dort Ägypterinnen ihre Dienste anbieten. Ist natürlich höchst illegal, wenn es denn stimmt.

Als alleinreisender Mann wird man nicht oft angemacht. Kommt natürlich ganz darauf an, wie man sich gibt, und wo man sich aufhält. Da ich keine Discos etc. mag, wo solche Anbandeleien an der Tagesordnung sind, hält sich auch hier meine Erfahrung in engen Grenzen.
Allerdings ist es mir schon passiert, daß Mädels intensiven Blickkontakt gesucht und mich mit den Augen ausgezogen haben, vor allem, wenn sie in Rudeln auftreten (ich dachte, das gibts nur bei Männern. :D ). In dem speziellen Fall, den ich noch in Erinnerung habe, handelte es sich keineswegs um Russinnen, sondern um deutsche Stewardessen (noch mit Uniform), die wohl etwas Abwechslung suchten.
Benutzeravatar
Markus
 
Beiträge: 854
Registriert: 03.08.2002, 14:35
Wohnort: Pfalz

Re: Impfung gegen Hepatitis

Beitragvon emil » 25.01.2006, 21:42

80 Nee, Markus...STEWardessen?
ECHTE Saftschubsen tun sowas? Iss ja unglaublich. ´
Ne Freundin ist sowas von Beruf (und also hübsch) sie würde jedoch niemals Kerle angucken,
es sei denn von Berufs wegen um denen zu sagen daß sie nun
dringend die Schwimmwesten anziehen sollen...
meint DIESE
Dir vielleicht???
(aber wirklich nur ganz unwahrscheinlich Bekannte)
Olle mit der Zigulle
Gruß emil
Benutzeravatar
emil
 
Beiträge: 74
Registriert: 09.01.2004, 01:53
Wohnort: hamburg

Re: Impfung gegen Hepatitis

Beitragvon karima » 01.02.2006, 01:57

Eigentlich wurde schon alles dazu gesagt, aber da auch in meinem Bekanntenkreis dieses Thema nie ein Ende findet muss ich doch noch meinen Senf dazu geben.

Lasst euch unbedingt impfen !!!!

Eine Hep.A kann man sich leicht einfangen und das muss nicht sein. Bei Hep.A reicht bei den meisten Menschen eine Impfung und die hält dann lebenslang. Kann übrigens nach den üblichen 10 Jahren auch über einen Bluttest gecheckt werden, bevor man sich nochmal impfen lässt.


Sicher ist es nicht so ganz einfach, sich eine Hep.B einzufangen, aber auch das ist durchaus möglich. Auch ohne Sex! Bei Urlaub möchte man ja nicht unbedingt gleich an alles Schreckliche denken, aber ein kleiner Unfall ist schnell passiert. drpuetz hat geschrieben :
Theoretisch besteht noch Infektionsgefahr, falls Du in Hurghada unters Messer musst - also Operationen, Zahnarztbesuch oder ähnliches.

und Markus :
Hepatitis B ist sehr ansteckend, bereits mikroskopisch kleine Blutmengen reichen für eine Infektion aus.
Außer dem Geschlechtsverkehr kommen also auch noch Ärzte, Zahnärzte, Friseure etc. als Infektionsquellen infrage, wenn deren Instrumente nicht fachgerecht sterilisiert wurden.


Im letzten Urlaub habe ich einen anderen Touri ins Krankenhaus begleitet, weil er sich seinen Zeh beim Schnorcheln ganz unglücklich am Schiff angeschlagen und sich ein stück des Nagels abgerissen hatte. Der Nagel musste runter. Das zählt hierbei schon zu "Operation".

Was ich sehr bedenklich finde ist, dass viele Ärzte sogar von einer Impfung abraten mit den Worten "für Ägypten braucht man das nicht". Ist absoluter Quatsch! Jetzt hat mir sogar ein Bekannter erzählt, dass der Apotheker hier in Deutschland ihm von bösen Nebenwirkungen erzählt hat. Auch das ist Quatsch!

In manchen Teilen Deutschlands (zur Zeit z.B. in Teilen Baden-Württembergs) werden diese Impfungen sogar ohne Probleme von der Krankenkasse bezahlt (normale Kassenleistung). Wer bereits andere gesundheitliche Risiken hat (chronische Krankheiten etc), für den werden diese Impfungen sogar für Europa (auch Deutschland !) empfohlen und jederzeit bezahlt. Dann gibt es ncoh die Möglichkeit eines "verständigen" Hausarztes. Ich hatte schon Fälle, in denen es ausreichte, dass der Arzt auf dem Rezept bescheinigte, dass es sich nicht um eine Reiseimpfung handelt. Die Kasse hat die Kosten anstandslos ersetzt.
Also einfach mal fragen.


@ Markus : Prostitution gibt es in Hurghada seit einigen Jahren verstärkt. Meist junge Mädels aus den Großstädten. Es gibt jetzt sogar welche, die sich speziell auf reiche Ausländer spezialisiert haben ;-). Illegal oder nicht, das ist meist kein Problem. Auch ein Polizist will mal seinen Spass;-). Die meisten "kaufen" sich mit "Gratisleistungen" frei.


lg. Karima
Benutzeravatar
karima
 
Beiträge: 61
Registriert: 01.01.2006, 04:58
Wohnort:

Re: Impfung gegen Hepatitis

Beitragvon Rantanplan » 03.08.2006, 15:16

In manchen Teilen Deutschlands (zur Zeit z.B. in Teilen Baden-Württembergs) werden diese Impfungen sogar ohne Probleme von der Krankenkasse bezahlt (normale Kassenleistung).


Tja, dann wohne ich wohl im "falschen" Teil Baden-Württembergs (Nähe Heidelberg) oder habe die falsche Krankenkasse. Durfte für die Hepatitis A Schutzimpfung vor 3 1/2 Jahren 2 x 48 und 1 x 25 Euro bezahlen. Aber Schwamm drüber, soviel ist mir meine Gesundheit allemal wert und es lohnt sich bei mir auf jeden Fall, da ich gelegentlich auch in Italien und Südfrankreich Urlaub mache und auch dort die regionale Küche geniessen möchte und nicht bei jedem Bissen den Angstschweiss auf der Stirn haben möchte.

Gruß Christof
Rantanplan
 
Beiträge: 527
Registriert: 29.10.2004, 20:30
Wohnort: Heidelberg

Re: Impfung gegen Hepatitis

Beitragvon Mandy81 » 03.08.2006, 19:48

Wir haben die Kombi-Impfung A und B umsonst bekommen. Es waren zwei Impfungen im Abstand von 1 oder 2 Wochen. Ob es an der KK oder am Einzugsgebiet liegt kann ich nicht sagen, .... einfach beim Hausarzt erkundigen....
Benutzeravatar
Mandy81
 
Beiträge: 23
Registriert: 11.07.2006, 08:25
Wohnort:

Re: Impfung gegen Hepatitis

Beitragvon karima » 03.08.2006, 22:01

Hallo Rantanplan,

Eigentlich sind es schon seit einigen Jahren nur 2 Impfungen ?! Aber vielleicht liegt das ja auch am Impfstoff. Da kenn ich mich nun doch zu wenig aus.
einige Jahre lang haben die Kassen tatsächlich nicht so ohne weiteres bezahlt, bis die Impfung wieder als normale Kassenleistung galt. Vermutlich hattest Du das Pech, dass Deine Impfung gerade in diesen Zeitraum fiel. Allerdings hätte Dein Hausarzt Dich damals ruhig auf die Möglichkeit zur nachträglichen Einreichung dieser Kosten bei der Kasse hinweisen können.
Also für die, die immer noch bezahlen müssen : einen Versuch ist es immer wert ;) Einfach bestätigen lassen, dass es keine reine Reiseimpfung ist und mal bei der Kasse versuchen.

lg
Karima
Benutzeravatar
karima
 
Beiträge: 61
Registriert: 01.01.2006, 04:58
Wohnort:

Re: Impfung gegen Hepatitis

Beitragvon Rantanplan » 04.08.2006, 10:09

Hi Karima,

hatte tasächlich drei Impfungen: 2 Impfungen im Abstand von 2 Wochen und die dritte dann ein halbes Jahr später. Liegt wahrscheinlich am verwendeten Impfstoff.

Gruß
Christof
Rantanplan
 
Beiträge: 527
Registriert: 29.10.2004, 20:30
Wohnort: Heidelberg

Re: Impfung gegen Hepatitis

Beitragvon Aktivurlauber » 03.01.2007, 17:50

Bei mir sind es auch 3 Impfungen, die 3. sollte ca. 6-12 Monate nach den 1. beiden erfolgen.
Benutzeravatar
Aktivurlauber
 
Beiträge: 168
Registriert: 24.11.2005, 22:05
Wohnort:

Re: Impfung gegen Hepatitis

Beitragvon karima » 03.01.2007, 18:42

Hallo,

dann ist das wohl doch unterschiedlich ???
Bei mir waren es vor 11 Jahren auch noch 3 Impfungen. Aber es lohnt sich auf jeden Fall, ob nun 2 oder 3 Spritzen !!!
Bei mir musste z.B. nach 10 Jahren nur einmal die Hep. B aufgefrischt werden. Über einen Bluttest wurde festgestellt, dass der Hep.A-Schutz noch für min. 10 weitere Jahre ausreicht. Man muss allerdings beim Arzt nach diesem Test fragen, denn normalerweise wird einfach nochmal "nachgeimpft". Hab schon überlegt, ob die Impfung für die Kasse billiger ist als der Bluttest :?:

lg Karima
Benutzeravatar
karima
 
Beiträge: 61
Registriert: 01.01.2006, 04:58
Wohnort:

Vorherige

Zurück zu Impfungen / Sicher in den Urlaub

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron